Kerzerslauf 2008

15. März 2008

Strecke: 15.0 km
Zeit: 1.01.25.3
Rang: 3. Rang W40 (Overall 34. Rang)


Nach einer längeren kühlen Zeit, erwartete frühlingshaftes Wetter die Laufelite der Schweiz in Kerzers. Weisse Beine prägten das Bild bei den Läuferinnen und Läufern, welche den Lauf mit kurzen Hosen in Angriff nahmen. Die wenigen dunkelhäutigen Athleten fielen neben Ihrer Hautpigmentierung in doppelter Weise auf: sie liefen leichtfüssig vorne weg und hatten auch nach 15km Laufen noch genügend Energie um mit einem Lächeln im Ziel einzulaufen.

Was Regi vom Kerzerslauf erwarten konnte war im Vorfeld schwierig abzusehen. Müdigkeit und Motivationsschwierig keiten liessen immer wieder Fragen über Sinn und Unsinn von Wettkämpfen aufkommen. Die Blutwerte (Ferritin) sanken während dem Winter tief in den Keller! 2 Tage vor dem Wettkampf musste per Injektion beim Arzt "Eisen" gespritzt werden.
Konnte eine rasche Wirkung erzielt werden?! Mit einem derart tiefen Eisenwert ist es unmöglich eine angemessene Wettkampfleistung zu vollbringen, abgesehen von den körperlichen Risiken die mit solchen Werten im Leistungsbereich nicht unbedenklich sind. Ohne Nebenwirkungen und mit viel Zuversicht wurde dann der Lauf unter die Füsse genommen. Eine neue persönliche Bestzeit ist das positive Fazit für den gelungenen Saisonstart.

Regi versuchte von Anfang an ihr eigenes Tempo zu laufen, was nicht immer einfach ist in einem derart starken und schnellen Läuferinnenfeld. Bei km 4 ein kleiner Hänger ... von da weg verlief der Wettkampf planmässig. Regelmässige km Zeiten ohne nennenswerte Ereignisse.

Glücklich im Ziel dass es doch noch geht!

Echter "Nidle-Chueche" zum Dessert für die Läuferin wie für den Fanklub gehören einfach zum Kerzerslauf!

Kerzerslauf 2008 (Bilder Regi)

Kerzerslauf 2008 (div. Athletenbilder)